FFW Troschelhammer - Einbau einer Absaugung

Vollzug des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (BayFwG)
Feuerwehrhaus Troschelhammer

Im März dieses Jahres wurden die Feuerwehrhäuser im gesamten Gemeindebereich begangen.
Die Begehungen erfolgten zusammen mit KBR Marco Saller, KBI Wolfgang Schwarz, KBM Jürgen Haider sowie den Vertretern der örtlichen Feuerwehren der Gemeinde Pressath.
Stichprobenartig wurden organisatorische Maßnahmen, Ausbildungsnachweise und die Dokumentationen geprüft. Es ergaben sich keinerlei Beanstandungen.
Baulich sind in verschiedenen Häusern noch einige Nachbesserungen erforderlich.
So sind im Feuerwehrhaus Troschelhammer die Umkleiden und der Stellplatz in einem Raum, so wie es in vielen kleineren Häusern eben der Fall ist.
Seit letztem Jahr hat die Wehr nun ein neues Fahrzeug mit Dieselmotor bekommen. In diesem Fall ist eine Absaugeanlage einzubauen, welche beim Anlassen des Fahrzeuges die entstehenden Dieselabgase absaugt und ins Freie weiterleitet.
Beim Neubau des Feuerwehrhauses in Dießfurt hat die Firma Ecovent den Zuschlag für derartige Anlagen bekommen (siehe Bild). Die gleiche Anlage wird nun im Feuerwehrhaus Troschelhammer eingebaut. Dadurch lassen sich Wartung und Prüfungen einheitlich darstellen.

Euer Bürgermeister

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen hier unseren Feuerwehren einmal ein herzliches großes Danke zu sagen für ihren Einsatz für unser Gemeinwohl und für die vielen Stunden die ehrenamtlich erbracht werden. Es ist auch dieser formelle Aufwand, der bei den Feuerwehren einen mittlerweile nicht unerheblichen Arbeitsaufwand bedeutet. Einen Aufwand, den kaum einer sieht und den kaum einer mitbekommt. Auch dafür ein herzliches Danke und das Lob der KBR, KBI, KBM gebe ich gerne weiter.


Dieser Artikel wurde bereits 215x aufgerufen.